li.blackmilkmag.com
Neue Rezepte

Londons 10 heißeste Restaurants: Februar 2015

Londons 10 heißeste Restaurants: Februar 2015


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


In einer großen kulinarischen Stadt, die wirklich die Qual der Wahl hat, gibt es nur sehr wenige London Restaurants können das Durcheinander durchbrechen und ganz oben auftauchen. Die aktuellen Obsessionen der Stadt reichen von Osten bis Shoreditch bis Südwesten in Clapham, und die Vielfalt – von indischen Gerichten mit Michelin-Sternen bis hin zu Honky-Tonk-Barbecue – spricht Bände für Londons internationalen Gaumen. Stellen Sie sich entweder früh an oder buchen Sie Ihre Reservierungen weit im Voraus, da diese Restaurants derzeit die besten in London sind.

Barrafina

Barrafina war bereits in den letzten Jahren eine feste Größe, aber sein neuer Michelin-Stern-Status im September hat seinem Feuer nur noch mehr Brennstoff gegeben. Das von den spanischen Brüdern Sam und Eddie Hart geführte Tapas-Restaurant ohne Reservierungen bringt einige der besten katalanischen und mallorquinischen Gerichte in die Hauptstadt. Die Gäste sind bereit, stundenlang zu warten, um Gerichte wie mit Milch gefüttertes Lammhirn, Arroz de Marisco (Meeresfrüchtereis) und gefüllte Zucchiniblüten zu probieren, und der neue Standort in der Adelaide Street hat nicht viel dazu beigetragen, die beliebte Nachfrage zu dämpfen. Alltagsgäste und hartnäckige Kritiker sind sich jedoch einig: Es ist eine sättigende Erfahrung, für die es sich lohnt, anstehen zu müssen.

Chiltern Feuerwache

Das Hospitality-Imperium von André Balazs hat letztes Jahr im Chiltern Firehouse, dem ultra-exklusiven Hotel und Restaurant in Marylebone, eine sofortige Legende hervorgebracht. Der Hotelmagnat verwandelte eine stillgelegte, denkmalgeschützte Feuerwache in einen der heißesten Treffpunkte der Welt (Wortspiel ausdrücklich beabsichtigt). Das Restaurant ist der Treffpunkt der Wahl für die A-Liste der Welt – Naomi Campbell, Bill Clinton, Rita Ora, Kate Moss und die Beckhams haben alle hier gegessen – und der Hype um Prominente übertrifft gelegentlich das Essen selbst. An der Spitze des überragenden Status des Restaurants steht Chefkoch Nuno Mendes, der Brasserie-Gerichte wie Krabbenkrapfen und Caesar-Salat mit Hühnerhaut serviert. Wenn Sie keine Berühmtheit sind, versuchen Sie Ihr Glück am besten bei einem Mittagessen unter der Woche, denn Chiltern ist wirklich heiß.

Fera bei Claridge

Feras Residenz im luxuriösen Claridge's Hotel sollte einen guten Hinweis darauf geben, dass es wahrscheinlich teuer (und ausgezeichnet) ist. Offene Tische sind rar, da die tief versunkenen Massen schreien, um Simon Rogans neuestes mit Michelin-Sternen ausgezeichnetes Lokal zu buchen. Inspiriert vom lateinischen Begriff für „wild“, konzentriert sich Fera auf natürliche, biologische Zutaten, von denen ein Großteil auf Rogans privater Farm im Landesinneren angebaut und geerntet wird. Die ständig wechselnden à-la-carte- und Degustationsmenüs von Fera garantieren bei jedem weiteren Besuch ein originelles Erlebnis, da das Restaurant nur Zutaten erntet und serviert, die sie in ihrer Blütezeit genießen. Das Abendessen für zwei hier kann leicht die Marke von 300 £ (460 $) übertreffen, aber das Drei-Gänge-Mittagessen von 30 £ (46 $) ist ein Schnäppchen für eines der prächtigsten und berühmtesten Restaurants Londons.

Gymkhana

Gymkhana reitet immer noch hoch von einem glorreichen 2014; Es erhielt nicht nur seinen ersten Michelin-Stern, sondern wurde auch zum National Restaurant of Year für ganz Großbritannien ernannt. Das Restaurant Mayfair wurde von Karam und Jyotin Sethi (dem gleichen Team hinter dem mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Curry-Haus Trishna) ins Leben gerufen und ist führend in Londons luxuriöser indischer Küche. Diejenigen, die das Glück haben, begehrte Dinner-Reservierungen zu ergattern, sind in Atmosphäre und Geschmack an das koloniale, aristokratische Indien erinnert. Die Gäste erfreuen sich an originellen Speisen wie Wildschwein-Vindaloo, Wachtel-Seekh-Kebab und Entenei-Bhurji mit Hummer. Ohne eine schlechte Bewertung in Sicht, beweist Gymkhana, dass Restaurants äußerst gefragt und zu gleichen Teilen gefeiert werden können.

Heiße Box

Dieser beliebte Barbecue-Street-Food-Verkäufer ist vor kurzem aufgewachsen und hat sich in seinem erster fester Standort in Spitalfelder. Pitmaster und Küchenchef Lewis Spencer tat sein Bestes, um gegrilltes "Craft Meat" und Beilagen so authentisch wie die amerikanischen Südstaaten zu machen, und der Nachfrage nach zu urteilen, hat er es geschafft. In East Londons heißestem Restaurant dreht sich alles um das Fleisch; Für den kleinen Hunger gibt es die Smoked Selection: eine vegetarische Platte mit Rinderrippchen, Pulled Pork, Hähnchenschenkel, Schweinerippchen und Hot-Link-Wurst. Es sei denn, sie kommen nur zum Trinken, dies ist nicht der Ort, an den Sie Ihre vegetarischen und veganen Freunde bringen möchten. Hotbox ist ein dekadenter Spielplatz für Fleischfresser.

Kurobuta

Das noble Set hat seinen neuen Fixpunkt in Kurobuta gefunden, einem modernen japanischen Café, das vom ehemaligen Nobu-Chefkoch Scott Hallsworth geleitet wird. Die Affinität des Australiers für die moderne japanische Küche hat seit Kurobutas Chelsea-Pop-up-Debüt im Jahr 2013 seismische Wellen des Beifalls ausgelöst. Inzwischen gibt es sowohl in Marble Arch als auch in Chelsea einen festen Standort, letzteres wurde Anfang des Jahres eröffnet. Kurobuta hat eine erschöpfende Liste kleiner Teller zum Teilen, am bekanntesten sind der Robata-gegrillte Tee, geräuchertes Lamm mit koreanischem Miso und das rohe Rinderfilet-Tataki mit Zwiebel-Ponzu. Die hier oft anzutreffende Jet-Set-Kundschaft spiegelt manchmal die Jet-Set-Preise wider – zwei Stück Wagyu-Rindfleisch-Slider kosten £ 19 (30 $) –, aber Kurobuta ist einfach unvergleichlich in Qualität und „it“-Faktor unter seinen japanischen Zeitgenossen.

Das Herren

Claphams neuer Lokalmatador hat den Status der Nachbarschaft für ernsthaftes Essen weiter gefestigt. Das gleiche Team hinter dem berühmten und befreundeten Nachbarn von Clapham The Dairy schlägt erneut mit fantasievollen, modernistischen Gerichten. Die Küche hier verwendet alle aktuellen kulinarischen Schlagworte, da das Gemüse fermentiert wird, flüssiger Stickstoff in die Desserts eingebunden wird und das Verkohlen von Zutaten häufig vorkommt, aber alles mit Finesse und Zielstrebigkeit ausgeführt wird. Wenn Sie auf smartes Essen stehen, ist dies ein Zug, auf den Sie aufspringen möchten, denn dieses Juwel im Südwesten Londons ist zweifellos die Wanderung wert.

Pachamama

Ein sofortiger Hit von Ottolenghi-Alaun Tom Caley, Pachamama teilt sich den Rang mit den besten kleinen Peruanern der Hauptstadt, wie Lima, Ceviche und Andina, serviert aber mit einem britischen Touch. Das Restaurant bietet viele Gerichte, die man unbedingt probieren muss, darunter den knusprigen Lammbauch mit süßem Miso und süße Wegerich mit Feta und englischem Malz. Ihr Ceviche-Menü ist jedoch die Hauptattraktion; Die Wolfsbarsch-Version von Pachamama mit Queller, Rettich, Süßkartoffel und Tigermilch ist wohl das heißeste Ceviche-Gericht der Stadt. Wenn Sie nur auf einen Drink kommen, bietet die sexy, moderne Bar eine piscolastige Auswahl zum Genießen. Marylebone ist nicht gerade Londons Viertel, das am meisten passiert, aber es hat die Massen nicht davon abgehalten, Pachamama nächtlich auszupacken.

Die Palomar

Die Geschwister Layo und Zoë Paskin haben bei ihrem ersten Londoner Restaurant alle Register gezogen und servieren ernsthafte, moderne Jerusalemer Gerichte in einer lustigen und koketten Atmosphäre. Das Palomar's befindet sich in einem ziemlich schäbigen Viertel von Chinatown, aber man fühlt sich im Inneren von der prächtigen Einrichtung der 1930er Jahre und der lebendigen Atmosphäre versetzt. Die Aufregung in der Stadt um Palomars meisterhafte kleine Tellerangebote macht die Reservierung von Tischreservierungen zu einem ständigen harten Akt. Die besten Plätze sind jedoch in der üppigen Küchenbar mit 16 Sitzplätzen, wo Sie den begeisterten Köchen zusehen können, wie sie Gerichte wie die Jerusalem-Polenta mit Trüffelöl, Spargel und Pilzragout (ein Liebling der Fans) oder das von Josper gekochte Tintenfischsteak kreieren mit Hummus, Kichererbsen und Tomaten-Confit.

Rauchende Ziege

The Smoking Goat ist seit seinem Debüt im Oktober wirklich glühend heiß. Dieses trendige Thai-Barbecue-Café lockt seine Gäste in eine kompakte und schwach beleuchtete Höhle und bietet Streetfood-inspirierte thailändische „Mom-and-Pop“-Restaurants nicht zu bieten. Ihr Signature-Gericht ist die spaßige ganze Chili-Krabbe aus Cornwall (die Worte „chaotisch essen“ stehen tatsächlich auf der Menübeschreibung). Wenn Sie jemals Lust haben, das Smoking Goat zum Abendessen zu besuchen, seien Sie vorsichtig, wenn Sie sich verabreden … damit Sie nicht riskieren, klebrige Hände und rote Chili-Kokos-Creme auf dem Tisch und vielleicht Sie selbst zu sehen. Som Saa mag ein lobenswerter Rivale sein – ein moderner Thai-Laden, der Wochen später eröffnet wurde –, aber Smoking Goat bietet Thai in seiner dreckigsten Form an, und die Szene in Soho kann nicht genug bekommen.


Wie es ist, eine Frau in der Craft-Beer-Branche zu sein

Frauen, die in Craft Beer arbeiten, haben anonym Erfahrungen mit sexueller Belästigung, sexuellen Übergriffen und Rassismus am Arbeitsplatz ausgetauscht. Einige sprechen sich aus.


Norden

Top Cuv é e, Highbury

Das Top Cuv é e in Highbury bleibt den ganzen November über als Shop Cuvèe geöffnet, in dem Wein und das Nötigste für den Ladenschrank verkauft werden, sowie ein &lsquoTop Night In&rsquo-Menü mit Gerichten, die Sie zu Hause aufwärmen können. Fahrradkuriere werden bei einem Drei-Gänge-Menü in die Pedale treten &ndash komplett mit Wein &ndash wo immer Sie in London sind. Wählen Sie aus Gerichten wie Tintenfischterrine und Petersilien-Mayo, Tagliatelle-Nudeln mit Rinderragout und klebrigem Toffee-Pudding.

Pophams Bäckerei, Islington/Hackney

Pophams Bakery liefert seine frischen Nudeln, Saucen, Brot, Käse, Kekse und Menüsets an lokale Kunden im Umkreis von fünf Kilometern um seine Bäckereien in Islington oder Hackney. Geben Sie einfach 24 Stunden vor Ihrem gewünschten Lieferfenster eine Bestellung auf. Die Backwaren sind der eigentliche Star der Show und reichen von Speck und Ahornsirup bis zu Quitte und Mascarpone mit Pistazien und Honig.

Melden Sie sich für den Luxury London Newsletter an

Erfahren Sie als Erster, was in London los ist, von exklusiven Events bis hin zu den neuesten Boutiquen- und Restauranteröffnungen.

La Fromagerie, Highbury/Marylebone/Bloomsbury

Turophile müssen ein Stück ihres Lieblings-Cheddar verpassen & der Käsehändler La Fromagerie liefert von allen drei seiner Geschäfte in Marylebone, Highbury und Bloomsbury an ausgewählte Postleitzahlen sowie über Deliveroo. Neben der beeindruckenden Käseauswahl (für diejenigen, die sich von der Auswahl überwältigt fühlen, gibt es speziell kuratierte Käsebretter) gibt es eine Auswahl an frischen Suppen, Brühen, Nudelsaucen und Backwaren.


Die besten vegetarischen Restaurants in London

Im Zeitalter der Nischenernährung fühlt sich geradliniger Vegetarismus fast urig an – aber ein Besuch in einem der besten vegetarischen Restaurants Londons kann eine willkommene Erinnerung daran sein, wie köstlich pflanzliche Gerichte sein können (insbesondere mit einem Klecks griechischem Joghurt). , ein perfektes Spiegelei oder eine Prise Parmesan darüber). Bestellen Sie orientalische Teller und gesalzene Grapefruitbellinis im Bubula, probieren Sie wilde Kiefer, Seetrüffel und Artischocken mit Heurauch im Cub oder arbeiten Sie sich durch das Gemüseverkostungsmenü im Casa Fofó, das Gerichte wie Algen-Ricotta, Rote Beete und Hoshigaki umfasst . Unter, Mode teilt seine vegetarisch-freundlichen Lieblingsrestaurants in der Hauptstadt. Sind Sie bereit, vollständig pflanzlich zu gehen? Sehen Sie hier unsere Liste der besten veganen Restaurants in London.

Ort: Hoxton

Beschreibung: Douglas McMaster, der Küchenchef des bahnbrechenden Zero-Waste-Restaurants Silo, hat sich mit Herrn Lyan und LVMH zusammengetan, um Hoxtons Lieblings-Cub zu gründen. Der Fokus liegt natürlich auf nachhaltigen vegetarischen Zutaten – von lokal geernteten Kräutern bis hin zu „hässlichen“ Produkten, die normalerweise weggeworfen werden. Entscheiden Sie sich für das Degustationsmenü, das immer mit einem Glas Krug-Champagner beginnt. Wer kann dem widersprechen?


Londons beste Restaurants zum Frühstück

Juni 2019: Wir haben sieben weitere Morgenoasen hinzugefügt, darunter das HIDE Restaurant (vom Superkoch Ollie Dabbous ) und das Kohlebüro in der Nähe von King&rsquos Cross, wo von Jerusalem inspirierte Leckereien serviert werden. Es gibt auch das baskisch beeinflusste Henrietta Bistro in Covent Garden Spitafields &rsquo Crispin mit seinen wundersamen Kaffees und Neptune in Bloomsbury (Meeresfrüchte gegen britisch-amerikanische Klassiker tauschen). Für nahöstliche Aromen gehen Sie zu Ottolenghi&rsquos Rovi in ​​Fitzrovia, oder, wenn Sie sich nach Eiern sehnen, besuchen Sie das nahe gelegene Yopo im Mandrake.


London ist die Heimat der Fry-up und Millionen von Millennials, die Verletzungen im Zusammenhang mit Avocados pflegen, und ist möglicherweise der beste Ort, um weltweit zu frühstücken. Egal, ob Sie Ihren Tag in einem noblen Restaurant, einem fettigen Löffel oder einem Biker-Café beginnen möchten, wir haben die ultimative Liste zusammengestellt. Von Tapas über Croissants bis hin zu Acai-Bowls ist hier alles dabei.


Ein Tag im Leben von AL's Place, dem besten neuen Restaurant in Amerika 2015

Der einzige Job, den er bekommen konnte, war Geschirrspülen in einem mexikanischen Restaurant. Schließlich begann er im Mixx zu kochen, einem inzwischen geschlossenen Bistro in Santa Rosa, wo er nach seinen eigenen Worten „Kreativität zeigte, aber nicht diszipliniert war“. Während einer rauen Nacht am Fließband gab ihm der Koch einen Rat: „Hör auf, so viel zu lutschen.“

Er hat zugehört und gelernt. Das bahnbrechende French Laundry Cookbook war gerade erschienen, und London vergrub sich darin. Es waren nicht so sehr die Rezepte, sondern Kellers Besessenheit von Systemen und Details. Im Jahr 2002 schrieb er sich am Culinary Institute of America in Hyde Park, New York, ein und absolvierte ein Praktikum im Restaurant Daniel in der Stadt. Ein Jahr später brach London ab und zog nach Montreal, wo er der Chefkoch des mittlerweile legendären Au Pied de Cochon war. Zwei Jahre später kehrte er zur Schule zurück und absolvierte einen Auftritt in Dan Barbers Blue Hill in Stone Barns. Dort lernte er nicht nur das „Terroir im Gemüse schmecken“, sondern schaffte den konzeptionellen Sprung vom Koch zum Koch. „Die Scheuklappen gingen ab und ich konnte die ganze Küche sehen“, sagt er. „Ich war bereit, ein Restaurant zu führen.“

Als er 2008 bei Ubuntu im Napa Valley ankam, machte alles Klick. Dort wurde Ubuntu als erstes vegetarisches Restaurant in Amerika mit einem begehrten Michelin-Stern ausgezeichnet. London entdeckte aus den zwei Hektar großen Gärten des Restaurants, dass Gemüse vielseitiger sein kann als Fleisch. Hier lernte er auch, eine Küche mit militärischer Präzision zu führen. Die ganze ungebündelte Energie seiner Jugend konzentrierte sich nun darauf, der beste Koch zu sein, der er sein konnte. Er war eine Führungspersönlichkeit, ein Vorbild in der Küche – noch vor wenigen Jahren undenkbar. Als Ubuntu 2011 geschlossen wurde, machte London sich selbstständig.

Und dann kochte er die nächsten drei Jahre nicht. Das Restaurant in San Francisco, für dessen Eröffnung er sich angemeldet hatte, geriet in Verzug. Er begann als Barkeeper und schied schließlich aus dem Projekt aus. „Das waren dunkle Tage“, erinnert er sich. "Ich hatte Angst, dass ich nie wieder kochen würde." Um sein kulinarisches Mojo wiederzufinden, reiste er für einige Monate nach Südostasien. Als er zurückkehrte, war er inspiriert und bereit, es erneut zu versuchen, diesmal zu seinen eigenen Bedingungen.


Londons beste Restaurant-Mahlzeiten

Acai Girls, Oreo Brownie-Box

Es ist unglaublich beruhigend, die Zähne in ein Stück klebrigen, reichhaltigen Schokoladenbrownies zu versenken. Aber wenn es frisch aus dem Ofen kommt? Noch besser. Sie könnten es von Grund auf neu machen, aber das ist London im Jahr 2021 gesperrt, was bedeutet, dass Sie sich alle Zutaten in einem süßen bunten Karton zuschicken lassen können, portioniert in kleine Tüten, die mit rosa Bändern verbunden sind. Die Acai Girls (Schwestern Megan und Georgia Salamat) traten 2020 als Lieferrestaurant auf und verschickten über Deliveroo nahrhafte und fotogene açaí Bowls, Salate und Waffeln aus ihrer Battersea-Küche. Anscheinend haben sich alle in ihren veganen Oreo-Brownie verliebt, weshalb ihr das Bastelset jetzt für £20 kaufen könnt. Es ist ziemlich steil für eine im Wesentlichen Standardauswahl an Zutaten (obwohl der Ei-Ersatz Aquafaba, um fair zu sein, nicht immer leicht zu bekommen ist) &ndash wäre es aber ideal als süßes Geschenk für einen veganen Kumpel. Die Brownies sind superleicht zu montieren und kommen genau so heraus, wie sie es beschrieben haben: außen knusprig, innen superklebrig und mit zerkleinerten Oreos beladen. Ernsthaft befriedigend. Rose Johnstone

Aktar, vegane Currybox

Was die Mahlzeitensets angeht, ist dies am einfachsten zuzubereiten. Es ist auch möglicherweise das beste Preis-Leistungs-Verhältnis und vielleicht sogar das leckerste. Aktar Islam ist der Küchenchef des mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Restaurants Opheem in Birmingham. Das Gourmetrestaurant ist berühmt für seine grenzenlose indische Küche (zum Beispiel Entenleber mit Ananas, Chili und Kokosnuss), aber für seinen Essensset-Service Aktar at Home hat der Profikoch einen einfacheren Ansatz gewählt. Es war definitiv der richtige Anruf. Für 70 £ erhalten Sie eine Auswahl von acht Currys sowie duftenden gewürzten Basmatireis, Naan und Sheermal (Milchbrot nach Hyderabadi-Art). Das erste, was Sie bemerken werden, ist, dass die Portionen unglaublich großzügig sind, es ist genug, um vier Personen zweimal zu servieren (Sie können es einfrieren, keine Sorge). Die Speisekarte wechselt regelmäßig, wahlweise mit Fleisch oder vegan. Ich entschied mich für das vegane Menü und fand mich sofort in einer himmlischen Duftwolke wieder, als ich jedes Curry in separaten Pfannen erhitzte. Das cremige südindische Kichererbsen-Curry in Kokosmilch mit getrockneter Mango hat mich sofort in die Tropen geschickt und das würzige Khatte-Baingan-Curry war ein würziger Auberginen-Traum. Wenn Großbritannien sich wieder öffnet, fahre ich direkt nach Birmingham und hellip Rose Johnstone

Arabica, Fest für Beirut

Obwohl es aus anfangs gewaltigen 21 nummerierten Bechern und Zutatenbeuteln besteht, ist dieses £45 nahöstliche Mahlzeitset für zwei Personen einfach zu montieren und total lecker. Das Hauptgericht, ein gekochter Rinder-Kurzrippen-Eintopf mit Fadennudeln, ist reichhaltig und herzhaft, und die Zugabe von zufriedenstellend nussigem Baklava und einem Zweig frischer Minze für die Teezubereitung ist eine nette Geste. Aber der gemischte Meze-Aufstrich ist hier der Star: Der aufgemotzte Houmi, Baba Ghanoush mit Granatapfelkernen zum Bestreuen, pikantes Tabbouleh und Kürbis-Kibbeh sind alle hervorragend, und ich bin sicher, der Halloumi wäre gewesen, wenn ich ihn durch Frittieren getötet hätte zu lang. Mein schlechtes Essen gut. Sarah Cohen

ANMERKUNG DES HERAUSGEBERS: Dieses Essensset ist derzeit bei Arabica nicht auf der Speisekarte, aber es wurde durch eine ganze Reihe anderer köstlicher Kits ersetzt, von einem saisonalen Lammfest bis hin zu einer vegetarischen Meze-Auswahl.

Bancone, Pasta für zwei

Bancone's berühmtestes Gericht, &lsquoseidentaschentücher&rsquo mit Walnussbutter und confiertem Eigelb, ist kein Reisender. Aber die Pasta-Slingers-Oase im West End hat gerade Fazzoletti im Ärmel. Die sabbernde Plateaway-Auswahl wird jeden Freitag im M25 geliefert und umfasst fünf verschiedene Pastagerichte sowie Antipasti und Desserts. Bucatini cacio e pepe war so einfach, wie man es gerne zusammenschmeißt, es kam super-käsig heraus, kühn mit schwarzem Pfeffer und mit diesen kleinen Nudelschläuchen, die so zäh und lecker waren, dass sie die Sauce kaum brauchten. Dann war es Zeit für Tagliatelle mit Wildschweinragú und einer Prise Pecorino: dringend benötigte Hausmannskost mit viel Raffinesse. Stellen Sie sicher, dass Sie die Saucen mit Nudelwasser lockern. Und seien Sie sich bewusst: Portionen werden als &lsquofür zwei&rsquo in Rechnung gestellt, aber wenn Sie hungrig sind, können Sie wahrscheinlich eine im Alleingang verputzen. Denken Sie also darüber nach, die Mahlzeit mit etwas BYO-Salat oder Schinken aufzufüllen. James Manning

Bao, klassisches Schweinefleisch-Kit zum Selbermachen

Bao hat viel mehr zu bieten als das Essen, und ich gebe viel dafür, gerade an der Theke der Fitzrovia-Filiale zu sitzen und kuschelig taiwanesische Brötchen zu verspotten, ohne sich um die Welt zu kümmern. Aber Sie sollten sich die Gelegenheit für eine tolle Nacht nicht entgehen lassen, besonders wenn es so einfach ist, wie es dieses kleine Set macht. Für £24 über Bao&rsquos Website erhalten Sie alle Komponenten, um sechs der geschmorten Schweinebrötchen zuzubereiten, die Bao in früheren Zeiten regelmäßig den begehrten Titel &lsquolängste Restaurantschlange in Soho&rsquo einbrachten. Erhitzen Sie das Schweinefleisch und das fermentierte Pilzgemüse separat, schütten Sie sie in die Brötchen und garnieren Sie sie mit Koriander und Erdnusspulver &ndash das ist buchstäblich. In weniger als einer halben Stunde läuft Ihnen Schweinesaft peinlich über das Kinn. Sie liefern in London und landesweit, und es gibt eine Daikon-Version für Gemüse. James Manning

Berenjak, Gormeh Sabzi

Das ist sie: die Mutterader, ein köstlicher Handschuh, der vom iranischen Ort Berenjak in Soho niedergelegt wurde. Gormeh Sabzi ist ein Eintopf aus Lamm, Kräutern und Bohnen, serviert mit Tahdig (knuspriger Safranreis), Joghurt-Kräuter-Dip und einem Gurken-Tomaten-Zwiebel-Salat. In Bezug auf Tradition, Köstlichkeit und Arbeitsbelastung ist es im Wesentlichen das iranische Äquivalent eines vollen Sonntagsbratens.

Zuerst hier &rsquos was du don&rsquot tun: eine Lammschulter marinieren, Mast o Sabzi perfektionieren und getrocknete Limetten, Bockshornklee und einen Tontopf aufspüren. Berenjak hat das alles freundlicherweise in die wirklich riesige Kiste gepackt, so dass Sie einfach ein paar Kräuter rehydrieren und braten müssen, sie zusammen mit einem Haufen anderer Sachen in den Topf werfen alles vier Stunden lang in den Ofen schlagen, jede Menge Reis etwa sieben Mal spülen und dampfbraten Sie es auf dem Herd für eine perfekte knusprige Schicht, hacken und kleiden Sie Ihren Salat und holen Sie sich alle Elemente auf den Tisch. Puh.

Es ist arbeitsintensiv, aber es lohnt sich und Sie können den Tontopf behalten, falls Sie es jemals wagen möchten, das Gericht von Grund auf neu zuzubereiten. Die Anleitung von Berenjak ist episch, aber gründlich (es gibt sogar ein Video), man bekommt vier bis fünf Portionen daraus, und das Erfolgserlebnis, etwas völlig Unbekanntes und wirklich Schwieriges zu kochen, war ein ziemlicher Ansturm, zumindest für diesen Dopamin-hungrigen Lockdown-Affen . Dazu passen eine Flasche Wein und die Musik des iranischen Psych-Rock-Königs Kourosh Yaghmaei für einen fertigen Sonntagnachmittag. James Manning

Berenjak, Kabab-Kit

Die Leute im persischen Restaurant Berenjak sind so engagiert, Ihnen die Werkzeuge zur Verfügung zu stellen, um einen authentischen Kebab zu Hause zu kreieren, dass das DIY-Kit maßgeschneiderte Metallspieße enthält, die aus Teheran importiert wurden. Sie sehen aus wie Schwerter und geben Ihnen das Gefühl, einen seriösen Dönerladen zu führen, auf eine gute Art und Weise. Die Box kommt mit zwei massiven Fladenbroten, Mast-o-masir (ein Joghurt-Dip), Tomaten zum Grillen, Zwiebeln und Kräutern und Päckchen mit vorbereitetem Lamm und Hühnchen, was ausreicht, um vier sehr großzügige Kebabs zu machen. Die Anweisungen sind klar und es gibt sogar einen QR-Code, der Sie zu einem YouTube-Video führt, wenn Sie weitere Anleitungen benötigen. Das Ringen mit diesen Spießen fühlt sich wie eine ziemliche Leistung an, obwohl Berenjak die ganze harte Arbeit größtenteils geleistet hat. Das Wichtigste: Das Endergebnis ist wirklich köstlich und Sie werden fast sicher Reste haben. Izzy Aron

Burger & Beyond, Bougie-Burger-Kit

In Anbetracht der Tatsache, dass Sie in diesen Burgern Rinderfettzwiebeln, &lsquomarrownaise&rsquo, eingelegte Zwiebeln und Burger & Beyond&rsquos Steak 2.0 Sauce haben, bevor Sie überhaupt an Fleisch oder Käse dachten, ist &lsquobougie&rsquo die perfekte Art, den Inhalt dieses Kits zu beschreiben. Neben den oben genannten Zutaten erhalten Sie Brioche-Brötchen, zwei Sorten amerikanischer Käse und eine 35 Tage gereifte Hackfleischmischung &ndash genug für vier Burger. Ich bin ein ziemlich großer Esser, aber ich habe nicht vor, vier dieser bulligen bösen Jungs zu besiegen, also rief ich drei hungrige Mitbewohner zu Hilfe. Ich fand es eine kleine Herausforderung, alle vier Burger gleichzeitig zu machen. Die Anweisungen sind absolut klar, aber bei so vielen Zutaten ist viel los. Für das Endergebnis hat es sich jedoch absolut gelohnt, und wir waren uns alle vier einig, dass es verdammt lecker war, wenn auch ein wenig chaotisch (einige entschieden sich für die oft gemiedene Messer-und-Gabel-Option). Ach ja, und der Preis? £25 für das Los. George Blew

Burger & Hummer, Hummerbrötchen-Set

Es ist nur minimales Kochen erforderlich, um dieses luxuriöse Sandwich zu Hause neu zuzubereiten, und nur ein bisschen Toasten und Erhitzen von Saucen. Die großzügige Packung Hummerfleisch &ndash reicht für zwei Portionen &ndash wird vorgekocht geliefert, bereit zum Mischen mit dem würzigen Dressing und gehäuft in die Brioches.

Für maximale Authentizität können die fertigen Artikel in die Boxen im Hotdog-Stil der Marke Burger & Lobster gelegt werden, die mit diesem £28-Kit geliefert werden und eine nette Geste sind. Aber sie sind nicht da, um hübsch auszusehen, diese Babys müssen gegessen werden, und was für ein Leckerbissen das war: frischer Hummer für das Abendessen am Montagabend &ndash lush. Sarah Cohen

Butler's Wharf Chop House's, Steak-Kit

Das wichtigste zuerst. Diese Jungs haben den Wettbewerb „Best Chips of Lockdown“ gewonnen. Möglicherweise war Ihnen der Wettbewerb nicht bekannt. Aber es dauert ein ganzes Jahr. Butler's Wharf Chop House mit seinen dreifach gekochten Pommes gewann das Ganze im Galopp. Die besten Chips die man sich vorstellen kann. Das Steak war auch unglaublich lecker, besonders gut durch die spezielle Buttersauce, in der Sie es braten. War es schwer? Nein. Sie reiben es in Butter ein und kochen es ein wenig in der Pfanne. Rufen Sie auch die klebrige Toffee-Pud-Pud-Wüste an. Bin nicht wirklich ein "Pud-Pud-Typ", aber ich habe es sehr genossen, das zu essen. Insgesamt: eine große, fleischige Leckerei der alten Schule. Joe Mackertich

Chick ’N’ Sours, alles im Kit

Nachdem ich seine koreanisch inspirierten K-Pop-Burger fast genauso vermisst habe, wie ich meine Familie vermisst habe, ist das Aufkommen des Chick &rsquoN&rsquo Sours-Menüsets (£50) aufregende Neuigkeiten. Wird es diesen Erwartungen gerecht? Naja, meistens. Das Kit enthält jeweils drei typische Seiten von Chick &rsquoN&rsquo Sours &ndash, einschließlich der ohrenbetäubend scharfen Bang-Bang-Gurken &ndash, und Sie erhalten auch acht Chicken Wings und vier Tender, gepaart mit Kung Pao und scharfen Saucenmarinaden. Es ist eine ordentliche Portion Essen, noch bevor Sie mit dem Aufbau der Hauptattraktion beginnen: dem mächtigen K-Pop oder seinem käsigen Schwiegerburger The General. Was ist also das leichte Zögern? Nun, das Hühnchen wird teilweise gekocht, aber es muss immer noch in einen tiefen Topf mit sprudelndem Öl getaucht werden und es sei denn, Sie sind damit beschäftigt, das Abendessen mit einem Katapult aufzubereiten, dies bleibt die einzige Küchentechnik, die direkt von mittelalterlichen Belagerungskriegen inspiriert ist. Wenn Sie eine Fritteuse besitzen, kennen Sie die Bohrmaschine, wenn nicht, bringen Sie auf jeden Fall eine ruhige Hand, das richtige Öl und etwas zum Umfüllen mit. Und wenn Sie das £75-Kit mit den vier Sours-Cocktails verwenden möchten, bewahren Sie sie auf jeden Fall auf, bis das Frittieren abgeschlossen ist. Phil de Semlyen

Café Murano, Café Murano zu Hause

Das Cafe Murano hat verschiedene Pasta- und Risotto-Gerichte, die Sie jederzeit bestellen können, aber jeden Freitag zaubern Angela Hartnett und ihr Team etwas ganz Besonderes. Obwohl sich der Inhalt ändern kann, war die Speisekarte, wie wir sie erhielten, ein italienisches Vier-Gänge-Menü, das in 11 Kartons und Beuteln versiegelt war, was sich wie eine beeindruckende logistische Meisterleistung anfühlte, noch bevor man über die tatsächlichen Aromen nachdachte. Und die Aromen waren gut: Focaccia mit eingelegtem Gemüse für die Antipasti, Kürbis-Ricotta-Cannelloni für den Primi, Lammhals-Eintopf mit geschmortem Kohl für den Secundo und pochierte Birne mit Pannacotta für den Pudding. Es war köstlich und ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis bei £55 für zwei Personen. Und obwohl es nicht ganz dasselbe ist wie in einem Restaurant zu essen, bekam ich einen möglicherweise etwas seltsamen Kick, als ich die relativ langen, aber völlig klaren Zubereitungsanweisungen befolgte. Andrzej Łukowski

ANMERKUNG DES HERAUSGEBERS: Die Kartons von Cafe Murano sind derzeit ausverkauft, werden aber bald wieder verfügbar sein.

Corazón, Carne Asada Taco-Kit

Maistortillas werfen ihre weizenbasierten Vettern aus dem Park und Sie erhalten 12 in diesem mexikanischen Essensset für £35, aber sie sind ziemlich klein und obwohl die Menge an Essen hier für vier gedacht ist, reicht es nicht aus, um meinen hungrigen Haushalt zu befriedigen. Aber was wir essen, trifft es auf den Punkt. Das einzig richtige Kochen ist das Braten der beiden langen Platten mariniertes Hanger Steak, ansonsten werden nur die Tortillas und die getrunkenen Bohnen erhitzt und leicht gehackt. Natürlich überladen wir jeden Taco massiv und toppen das Rindfleisch mit Citrus-Mojo, Salsa Ranchera, rosa eingelegten Zwiebeln, Chili, Avocado und Koriander: ein Aufruhr von Aromen, der uns in die Hände schlägt. Fingerlecken & rsquo gut. Sarah Cohen

Club Mexicana, Megabox-Taco-Kit

Der angesagteste von Londons hippen veganen Meistern, der Club Mexicana, hat das Essenspaket-Konzept als Vorwand genommen, um eine Party in einer Box zu veranstalten. Das Taco-Kit für £50 kommt in einer silberglänzenden Disco-Isoliertasche, deren Großartigkeit nicht zu unterschätzen ist: Wenn ich 20 Jahre jünger wäre, würde ich meine Wände damit tapezieren, wenn ich 30 Jahre jünger wäre, würde ich hineinkriechen, und wenn ich Pharrell Williams wäre Ich würde es als Hut tragen. Sie erhalten 24 Tacos, drei der charakteristischen veganen Füllungen von Mexicana (einschließlich gewürztem &lsquobeef&rsquo und gegrillten kurzen &lsquoribs&rsquo) und mehreren Dips und Streuseln, darunter rote Zwiebeln, Dillgurke, Limetten, Koriander, Tomaten, Mayo und mehr. Es speist sechs sehr bequem in der Tat. Die Anweisungen sind ausgezeichnet detailliert, obwohl es ein paar Schritte dauert, um in den Schwung der Taco-Zubereitung zu kommen (dabei handelt es sich um trockenes Braten und das Improvisieren eines Dampfgarers aus einem Geschirrtuch). Nach einer Margarita wird alles einfacher. Dies ist das perfekte Essen zum Teilen, eine Küchentischversion der Art des gemeinsamen Essens, die wir alle so sehr lieben und vermissen. Caroline McGinn

Decatur, Shrimps Boil und gegrillte Austern

Wenn ein Haushaltsmitglied besonders gut kocht (ich beziehe mich hier definitiv nicht auf mich), muss ein DIY-Kit wirklich gut sein, um den Aufwand zu rechtfertigen. Einer von denen, die Ihr Geld verdienen, wird von Hackney&rsquos Decatur, Spezialisten für Meeresfrüchte nach Louisiana-Art, zusammengestellt.

Ein &lsquoshrimp Boil-Kit kann für zwei (ab 37,50 £) oder vier (ab 70 £) bestellt werden und enthält alle Zutaten, die Sie benötigen, um den Cajun-Himmel von Küchenchef Thom Browne nachzubilden. ​Auch zum Schnäppchenpreis von £16 sind seine superfrischen und leckeren Maldon-Austern erhältlich, die mit Hausgewürz und Pecorino-Knoblauchbutter geliefert werden. .

Das Kit und die Anleitung wurden mit solcher Sorgfalt zusammengestellt, dass die Fertiggerichte zu Hause &ndash heiß &ndash heiß sind und Restaurantstandard entsprechen. Eine schwierige Sache, richtig zu machen! Die Aromen führen Sie wirklich in die Straßen von New Orleans und kleine Aufmerksamkeiten wie Zeitungen zum Servieren fügen ein Element des Theaters hinzu und entführen Sie für einen Moment aus dem aktuellen Wahnsinn. Wir haben das Gefühl, dass dies keine Modeerscheinung ist und weit über die Sperrung und darüber hinaus leben wird. Samantha Willis

Dirty Bones, Lamm-Pommes-Kit

Welcher Einzelgänger auch immer daran gedacht hat, einen Haufen dünner Pommes mit frischem Chili, Frühlingszwiebeln, Jalapeño-Dressing und mehr Stücken von Miso-glasiertem Lammbauch zu ersticken, hat eine neue Diner-Delikatesse erfunden. Dieses Kit kostet £13,50 und enthält genug dieser Zutaten für ein Festessen für zwei Personen.

Die Anleitung war etwas wollig &ndash, wie lange braten Sie das Lamm? &ndash, aber das Ergebnis konkurrierte mit der Version, die wir bei Dirty Bones gegessen haben. Die Pommes waren weicher und vielleicht hat das Restaurant eher Pommes als gebacken? &ndash, aber das Lamm war knuspriger und weniger fettig. Nackte Chips werden jetzt nie genug sein. Sarah Cohen

Dishoom, Dishoom zu Hause Speck naan

Dishoom&rsquos #iconic bacon naan roll is a delicious mash-up of greasy-spoon realness and Irani-Indian flavour. It&rsquos not impossible to bodge your own version at home, but now you don&rsquot have to: Dishoom&rsquos DIY kit contains bacon, chilli-tomato chutney, cream cheese, herbs and, crucially, three balls of dough to make your own naans. You even get a spice blend to brew Dishoom-style masala chai.

There are enough ingredients for three rolls, which are totally delicious and pretty easy to assemble, though make sure the dough is at room temperature before rolling it &ndash and be careful when you take the hot naan pan out of the oven (ouch!). The cost? £16 including a charity donation. There&rsquos even a vegan version now, which comes with fermented mushroom sausages. James Manning

Galvin, Galvin at Home

It&rsquos safe to say that things like lobster ravioli and chicken supreme with truffle bouillon are not in my regular recipe rotation. That&rsquos where the weekly-changing three-course lockdown menu offering from Michelin-starred Galvin La Chapelle comes in. I tried the ravioli and chicken, as well as pear tarte tatin for dessert. Each course comes in a plastic takeaway container and instructions on how to assemble it. It&rsquos all relatively straightforward to prepare &ndash cook the dumplings, reheat the chicken in the oven, heat the sauce &ndash but wrangling all the different aspects does create a fair amount of washing-up. The portion sizes aren&rsquot massive (this is Michelin-starred dining, darling), but it&rsquos rich (and very tasty) food, so you aren&rsquot left feeling short-changed. If you&rsquore looking for a treat meal that you&rsquod never normally cook at home, this is one for you. But be tactical: offer to do the &lsquocooking&rsquo so your lockdown buddy has to wash up. £55 (meat) or £50 (veggie) per person. Isabelle Aron

10 Greek Street, slow-cooked short rib

I reviewed this place when it opened about a decade ago. I feel old. Back then I remember being blown away, not just by how good the food was but by its simplicity: great ingredients and excellent technique, basically. It&rsquos the same deal here: two massive hunks of dexter short rib slippery on their bones, confit potatoes, garlicky curly kale, carrots, parsnips and horseradish cream &ndash all for £55. Throw them in some pans and you&rsquore done: restaurant-quality food in an obscenely efficient 20 minutes. My only concern would be for those who like to spend a bit more time pottering in the kitchen. Mich? Dinner done early meant more time to stare into space considering the pointlessness of existence. Schönes Zeug. Stephen Farmer

EDITOR&rsquoS NOTE: The short rib is no longer on the menu but 10 Greek Street is doing a winter duck pie, with beetroot and gorgonzola salad and a chocolate and peanut butter fondant, instead.

Gunpowder, Empire Biryani

If you can&rsquot stand the heat from another set of fiddly instructions, there&rsquos no need to get out of the kitchen. London Indian restaurant Gunpowder has launched a biryani meal kit (£30) and it&rsquos so straightforward to follow, you&rsquoll end up feeling like the emperor of the oven. Stick in a pre-made biryani and watch as its heavenly pastry lid turns golden. Side dishes &ndash including a banging paneer masala &ndash can simply go in the microwave or over a gentle heat with a splash of water. Is it even a meal kit? When the results taste this good &ndash fluffy, fragrant rice and lamb, or a shahi mushroom option that might even trump the meaty version &ndash don&rsquot question it. Laura Richards

Hawksmoor, Porterhouse box

If you&rsquore like me and really don&rsquot know what you&rsquore doing in the butcher, Hawksmoor is on hand with something it is calling &lsquosteak kits&rsquo. That basically means: a steak, chips, veg, plus booze if you want it.

The cut I go for is a porterhouse. It doesn&rsquot fit in my pan (and I don&rsquot have barbecue or cast iron griddle, as the menu suggests I might). As a workaround, I contravene all steak orthodoxy and hack it to smaller bits that can actually squeeze on the hob. Fortunately, it works. The steak, because it&rsquos a steak, is really quick and easy to cook. The beef dripping-blanched chips are a straight-in-the-oven job. You heat up a peppercorn sauce in one pan, creamed spinach in another. Four things, four receptacles &ndash all you have to do then, really, is keep an eye on the time.

Obviously, you will immediately remind yourself why you don&rsquot go to steak restaurants very often. Your house will stink. You will feel full to a nauseating degree. You will feel guilty for spending £110 on a three-course meal for two (or £150, including drinks). You will feel kind of like an ageing hedge fund manager. But all of that&hellip actually, maybe, in a good way? Every ingredient is this kit is of supreme quality. The meat is especially gorgeous. And in fact, I think I enjoyed the starter most of all: a delicate dish of golden, bubbling belly ribs, served with pickled slaw. One for a birthday treat, or just a particularly indulgent night in. Huw Oliver

Haya, pizza babka

Oi &ndash cheese lovers! Haya has come out with a babka pizza meal kit. Now what is babka you may ask? Basically just a sweet, braided bread, except they&rsquove completely flipped the script . Their pizza combines a traditional rich and buttery babka dough with the savoury flavours of pizza. Pretty darn unique. Cooking it is as simple as 1,2,3. No seriously. You roll out the dough, smother it in shakshuka sauce (jazzed up tomato sauce), load it with cheese (parmesan, mozzarella, cheddar and gorgonzola) then splice and braid. Once it&rsquos moulded into the desired shape you brush it with an egg wash (milk wash for me because I had no eggs) and pop it into the oven for 30 mins. Once your oozing masterpiece comes out the oven, slice it up (admiring the heavenly cheese pull as you go). Drizzle a bit of chilli oil or garlic oil on top to add some of the ol&rsquo razzle dazzle. Et Voila! *chefs kiss*. Emily Canegan

Haya, vegetarian brunch kit

If you&rsquove ever spent your Sunday morning cocooned in bed, hungover as hell, gazing longingly at bright, clean Instagram photos of healthy West London brunch dishes, then we&rsquove got good news &ndash you no longer need to leave the house to brunch like you&rsquore in Notting Hill. Haya is a super-slick small-plates restaurant in W11 that specialises in Israeli-inspired dishes that are gorgeous to behold. One such dish is the lahooh pancake (£20, or £30 with a Bloody Mary).

The whole process was super-straightforward: you bake the cauliflower, sweet potato and broccoli, heat up the pancakes (two large pillowy discs, almost like giant crumpets), then get creative as you pipe smoked labaneh and green tahini in colourful swirls (pro tip: it looks like a lot, but use it all &ndash it&rsquos the tastiest bit!). Then decorate your creation with the veggies, pickled red onion, salad and pomegranate seeds. Das Ergebnis? A super-fresh and filling brunch that will give you that sunshiney feeling you crave on those Sunday mornings. Rose Johnstone

Homeslice, Camden Beer x Homeslice take & bake

Where a lot of meal kits seem to lend themselves to a &lsquospecial night in&rsquo for you and a single loved one, this bad boy from Neal&rsquos Yard-based pizza gurus Homeslice feels explicitly geared towards housemates: for £29.50 you get two mighty fine pizzas plus the ingredients for six Camden Hells beer cocktails. It&rsquos also laughably simple to assemble: the &lsquokit&rsquo is basically just a pair of chilled pizzas that you cook in your oven for ten minutes, with a couple of pots of fresh toppings to sprinkle over afterwards. We enjoyed a fiery chorizo pizza we really enjoyed a mushroom, ricotta, pumpkin seeds and chilli flakes jobbie. The dough was deliciously chewy, the flavours were agreeably robust, the cocktails went down a treat. It&rsquos not the fanciest kit in the land, but that&rsquos kind of the point &ndash it&rsquos a pleasant night in for a few friends that won&rsquot break the bank. Andrzej Łukowski

Honest Burgers, Honest at Home DIY burger kit

Nothing has caused more excitement in this Time Outer&rsquos flat than the arrival of the Honest Burgers kit (£24 plus delivery). In it: four patties, four brioche buns and everything you need to make it taste like you&rsquore eating in at the restaurant. Think red onion relish (that even makes the fridge smell amazing), cheese slices and smoked bacon. (You have to provide your own chips, but they do give you rosemary salt to sprinkle on them.)

The instructions are so detailed that they even have a diagram showing how to layer your burger. And the results? Perfectly cooked burgers that tasted so much fresher than takeaway ones and were decadently messy to eat . Kate Lloyd

Hoppers, lamb kothu roti

The best thing about this kit &ndash ordered from Hoppers&rsquo cleverly named Cash and Kari platform &ndash is the understanding of how cooking should be done: with a snack on the go and a beer in your hand, obvs &ndash you can add those in at checkout. Step one is frying up pre-prepared mutton rolls, which fast become golden, meaty vehicles ready to dunk in a pungent, potent chilli sauce. There are even banana chips to munch on while you cook. So the chances of making hangry mistakes for the main event are minimal &ndash plus, the rest of the Sri Lankan package (£30, serves two) is a doddle, as you&rsquore mostly just stir-frying and combining chopped veg and roti (with the option of adding in an egg, which I&rsquod definitely recommend) with a signature lamb kari. The result is a fragrant, comforting bready dish ideal for the colder months. Laura Richards

Island Poké, DIY kit

What a treasure trove of ingredients &ndash enough to make two large bowls of classic ahi tuna poké and two of yuzu lomi lomi salmon. As well as the pre-cut fish, you get a hefty pack of sushi rice, which must be washed, cooked, seasoned and cooled, plus an exciting array of sauces, dressings and accompaniments.

After a bit of chopping and marinating, the various elements were ready to be assembled. The tuna bowl tasted more interesting, with pineapple and chilli salsa, wakami and crispy shallots, but the salmon&rsquos yuzu dressing hit the spot. Hawaiian heaven for 32 quid . Sarah Cohen

Joanna's, dine at home kit

If you&rsquore in the market for a meal kit that will render your body immobile for several hours after eating it, look no further than Joanna&rsquos. The restaurant&rsquos a Crystal Palace stalwart, with an old-school New York vibe. It&rsquos known to locals as the place to go if you want a bit of West End glam without the journey. Now &ndash thanks to its at-home menus &ndash you don&rsquot have to even step out of your house to achieve that vibe. The three-course (and bread) boxes cost £59 and feature weekly changing dishes. Mine includes fresh bread with speciality butter, spiced chicken flatbreads, confit duck leg and rich, creamy lentils and an almost intimidatingly rich and caramel-coated sticky toffee putting. There&rsquos not much to be done in terms of preparation: just heating things in the oven and microwave. Although you do have to do a bit of maths to ensure you time your courses perfectly. And the result? Classic, indulgent food that feels posh and fills you up. If I was going to get a box to impress my northern parents, it would be this. Kate Lloyd

José Pizarro, José kit

If, like me, you&rsquove barely left the confines of the M25 this year, José Pizarro&rsquos tapas-style DIY kit (£55 for two) will make you yearn for balmy Mediterranean nights spent ordering glasses of &lsquovino tinto&rsquo and pretending you can speak Spanish. And while you might be stuck at your kitchen table right now, the food on offer here totally makes up for it. Tapas lends itself well to the DIY meal kit format, too &ndash you can cook a few things, eat a few things &ndash and repeat. With a glass of vino tinto on the go throughout, obviously. It comes with a handy booklet with clear instructions, pictures and even QR codes if you want to watch a video demo by José himself. You get loads of food, including padron peppers, chicken croquetas, Iberico ham and Spanish tortilla, seafood and chicken arroz with alioli and a deliciously rich chocolate pot with salt and olive oil for dessert. Isabelle Aron

EDITOR&rsquoS NOTE: This meal kit is no longer on the menu but there is a Basque box featuring jamón croquetas, filled piquillo peppers, tortilla, anchovy-stuffed olives, hake with wild mushrooms and a cheesecake with lavender honey for dessert.

Kolamba, DIY meal kit

Kolamba&rsquos DIY meal kits are the ideal antidote if you&rsquore fed up with your own bland cooking. The Soho-based Sri Lankan restaurant has done an ace job of giving its dishes the DIY treatment, with &lsquofeast&rsquo kits that feature a selection of fiery and fragrant dishes. I tried the Ceylon chicken curry feast, which serves two for £40 and includes a generous amount of food. Everything comes in pouches and it&rsquos basically just a reheating job. The most strenuous part is cooking the rice, which does involve boiling a kettle &ndash deal with it. As well as the Ceylon chicken curry, the selection includes a beetroot curry, green bean curry, dhal, aromatic rice and a selection of sambols, chutneys and pickles. All you need to add is an ice-cold beer. Isabelle Aron

Lahpet, meal kit delivery service

If Burmese cuisine is not your area of expertise, Shoreditch&rsquos Lahpet is here to fill the gap with beautifully presented, easily assembled kits. The stand-out for me was the coconut noodles with chicken (£15 for two), which reminded me a little of an Indonesian laksa with its spicy kick and glorious collision of textures, along with a tea leaf salad (£12). Sharply refreshing Lahpet Margaritas (£6), made with betel leaf tequila, are available to wash it all down with. Order via lahpet.co.uk/pantry &ndash dinner hampers are available too (£35 for 2). Phil de Semlyen

Le Coq d'Argent, lamb kit

A fancy French restaurant in Bank, Le Coq D'Argent has a few different DIY kit options, all of which look good. We went for the three-course lamb shank option and let me tell you, the experience very much transformed my squalid living quarters. The fresh French bread, the lamb shank, the huge prawns to start. The jus. It's all so classy (and at £45 per person, pretty damn reasonable). Thank you for bring a touch of delicious class to my otherwise benighted existence, Le Coq d'Argent. Joe Mackertich

L’Enclume, Simon Rogan at Home

If you&rsquore lucky enough to have ever visited a fine-dining restaurant, then you&rsquoll know what I mean when I say it&rsquos all about the bread. I&rsquom talking oven-fresh house-made sourdough, delicately crunchy and cloud-soft within, slathered with butter that I can only assume comes from the finest cows in all the land. That bread.

It&rsquos a surreal experience eating that bread at home, and not a low-lit Michelin-starred restaurant with waiters poised to attend to my every need &ndash but the kind of surreal I can very much deal with. This sourdough bread, with winter tarn butter, is the first course of Simon Rogan at Home a meal kit by the famous chef behind L&rsquoEnclume and Rogan & Co in Cartmel, and chef table experience Aulis in Soho. Each week, the chef releases a new three-course meal (£45 per person), featuring produce harvested from Rogan&rsquos very own farm in the Cartmel valley.

You&rsquod think that re-creating this kind of culinary artistry at home would be basically impossible, but to Rogan&rsquos credit, each of the many components is clearly labelled and the process outlined simply. I couldn&rsquot quite believe that in ten minutes I had simmered, basted, boiled and piped my way to creating a gorgeous plate of confit heritage potatoes with champagne and buttermilk sauce, pepper dulse and dill, and roast mushroom on a bed of silky-smooth artichoke purée. Portions are pleasingly substantial, although I would&rsquove loved a bit more bread to mop up all that flavourful sauce.

I have two tips: first, it&rsquos best to prepare this with someone else &ndash the steps are simple but numerous, so it&rsquos easy to get a little overwhelmed. And second: Watch. The. Video. You&rsquoll never be able to plate up quite like a pro chef, but to even attempt it, you&rsquoll need some visual cues. Rose Johnstone

Lyle’s, menu box

Recreating a restaurant experience at home is always going to be tricky, but the folks behind Lyle&rsquos have given it a bloody good go. Everything about the menu box feels carefully curated and well thought out. There&rsquos an instruction card for each course with detailed guidance and a picture of what it should look like. There are no complicated cooking techniques required, as Lyle&rsquos has done all the hard work, but assembling the various components is fairly hands-on.

That&rsquos no bad thing, though &ndash I enjoyed getting an insight into what goes into fancy cooking (hint: the answer is most probably butter). The kit aims to recreate the structure of a meal you&rsquod have in the restaurant, starting with sourdough and cultured butter (which obviously shits all over the Lurpak in my fridge) and ending with its signature brown butter cakes. In between, my kit features an incredible pumpkin and whey soup (honestly, who knew soup could be so good?), crab and barley porridge, dexter rib with slow-cooked beetroot, quince cake with vanilla custard and caramel chocolates. Every course blew me away. Obviously, at £140 for two, it&rsquos not a casual Monday night meal, but for a special occasion, this is a wonderful way to spend an evening. Easily the best thing I&rsquove ever eaten in my kitchen. Isabelle Aron

Monty’s Deli, reuben sandwich pack

The hunk of salt beef (or pastrami) at the heart of this £41 kit, which comes with enough ingredients for three stacked Reuben sandwiches, needs to be steamed for a few minutes, and the bread toasted, but otherwise this is a simple assembly job.

You slather the grilled rye bread with squeezy mustard, pile on the melt-in-your-mouth meat, add a heap of Monty&rsquos own-made sauerkraut, balance a slice of Swiss cheese on top and cover with the addictive Russian dressing. Voilà! A deli classic that tastes just as good as the one served in Monty&rsquos. Sarah Cohen

Mother Clucker, D-I-Fry strip kit

Instructions for my kit were actually missing, but luckily I found a video on this street-food titan&rsquos social media account that made things as clear as can be. It&rsquos one of the messier kits, given that you&rsquore going to have to triple-coat chicken pieces before shallow frying. But once you&rsquove got your production line set up, it&rsquos actually pretty fun slapping those strips around in buttermilk and breadcrumbs &ndash I felt just like Nigella. The resulting nugs are unlike any lockdown junk food I&rsquove been able to cook up when left to my own devices. The chicken was incredibly tender, all thanks to Mother Clucker&rsquos brine and absolutely nothing to do with my flash-frying skills. It comes with hot sauce and lime-spiked mayo, plus a similarly citrus-heavy slaw (all for £18 for two or £27.50 for four). Together, it's like a big ol&rsquo slap to the senses. Laura Richards

Musette by Tom Aikens, Finish & Feast box

Tom Aikens, someone you might describe as a &lsquoMichelin-honoured maestro&rsquo, is pretty prolific &ndash so it&rsquos no surprise that he&rsquos set up his own dedicated &lsquomeal assembly kit platform&rsquo. Finish & Feast aims to allow people like you and I enjoy fine dining at home &ndash a pretty admirable goal.

My dinner is the three-course Musette, which comprises a starter of salt-baked beetroot, a main of cod loin, and for dessert, a chocolate, pumpkin and hazelnut tart (£98 for two). So, is it anywhere near as good as something you&rsquod get in one of his restaurants?

It certainly sounds delicious. And things do start well. The beetroot dish involves lots of dotting and dolloping and drizzling. You feel almost as pro as the hunky, award-winning chef who stares at you from inside the recipe booklet. It&rsquos a fun dish to share, and you&rsquod definitely order it again. The next two dishes, however, are far too sweet. The cod loin is exquisitely flaky, but the orange sauce cloying. The chocolate tart is gratifying to put together, but the various sauces you pipe on top excessively rich. Not so good. If you do want to try an Aikens meal kit, I&rsquod suggest going for one of the others. Huw Oliver

Nopi, classic dinner box

Yotam Ottolenghi&rsquos recipes are famous for requiring a lot of spices &ndash sometimes as many as all of them. Happily, the meal kit from his Soho brasserie takes away all the faff of scouring your local Tesco for star anise and Szechuan peppercorns. The Asian and Middle Eastern flavours come pre-prepped in an insanely rich masterstock you just have to heat up and bung over a roasted poussin (posh chicken, basically). It comes with a fiery chilli sauce, cucumber salad and sticky Thai rice &ndash and holy moly, do they work together perfectly. Nopi? Yep-pi, more like. Phil de Semlyen


Instant Pot Carne Asada

The Spruce / Kristina Vanni

When you're craving carne asada but don't have a grill, never fear. Instant Pot is here. Of all the things to cook in an Instant Pot, beef is one of the best because tougher cuts of meat do well with searing and pressure cooking, which renders them flavorful and tender. Although carne asada is by definition grilled (the term translates to "grilled meat"), you can achieve a satisfying smoky flavor with the use of woody spices like cumin and oregano, which are featured in this recipe. The whole thing comes together in less than 30 minutes—perfect for Tuesday night dinner. Serve inside corn or flour tortillas, as the recipe suggests, or simply sliced and served elegantly on a carving board, with some roasted fingerling potatoes and chimichurri.


Unsere 10 beliebtesten Rezepte im Moment

Zählen Sie die Rezepte herunter, die unsere Fans heute am häufigsten kochen.

Foto von: Tara Donne ©Food Network

Foto von: Matt Armendariz ©2015

Foto von: Matt Armendariz ©2014, Television Food Network, G.P. Alle Rechte vorbehalten.

Foto von: Armando Rafael Moutela ©2012, Television Food Network, G.P. Alle Rechte vorbehalten.

Nr. 10: Oklahoma Onion Burger mit cremigem BBQ Coleslaw

Es ist Burger-Saison! Diese zertrümmerten Pastetchen werden verkohlt (mit viel gehobelten Zwiebeln hineingepresst) und dann mit zwei Scheiben Käse und Barbecue-Sauce belegt.

Nr. 9: Gerösteter Rosenkohl

Diese einfache Beilage benötigt nur vier Zutaten &ndash, wenn Sie Salz und Pfeffer mitzählen! 35 bis 40 Minuten rösten, um außen knusprig und innen zart zu werden.

Nr. 8: Hähnchenflügel aus der Luftfritteuse

Überspringen Sie die Fritteuse und vergessen Sie matschige, im Ofen gebackene Flügel. Die Heißluftfritteuse bietet das Beste aus zwei Welten: knusprige Flügel ohne zusätzliches Fett!

Nr. 7: Klassische Teufelseier

Einen Klassiker kann man nicht schlagen. Diese einfache Vorspeise ist sicher ein Publikumsmagnet bei jedem Picknick oder Beisammensein.

Nr. 6: Bourbon Schokoladen-Walnuss-Torte

Sie werden nicht glauben, wie viel Geschmack in diesem mit Bourbon angereicherten Kuchen gebacken wird. Dieses Rezept erfordert eine hausgemachte Kruste, aber Sie können die im Laden gekaufte leicht ersetzen, wenn Sie es vorziehen.

Nr. 5: Knoblauch-Bratkartoffeln

Ina beweist, dass man nicht viel braucht, um eine leckere Beilage zuzubereiten. Sie kocht ihre Kartoffeln nur mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Knoblauch. Ein Hauch frischer Petersilie am Ende rundet das Ganze ab.

Nr. 4: Gesunde Luftfritteuse mit Parmesan-Hähnchen mit Brokkoli

Mit dieser gesünderen Heißluftfritteuse-Version müssen Sie auf das Brathähnchen verzichten! Bestreichen Sie jede Hähnchenbrust mit einer Kombination aus Panko und Parmesan für einen knusprigen Crunch bei jedem Bissen.

Nr. 3: French Toast

Steigern Sie Ihr Frühstücksspiel, indem Sie Brot wie Brioche und Challah verwenden, wenn Sie French Toast zubereiten. Sie sind reich und würzig &mdash und extra flauschig.

Nr. 2: Ofengebackener Lachs

Diese Nächte, in denen Sie eine schnelle und einfache Mahlzeit zusammenstellen müssen? Dieser gebackene Lachs ist köstlich und nahrhaft.

Nr. 1: Salisbury-Steak

Wenn Sie unter der Woche keine Zeit haben und trotzdem eine hausgemachte Mahlzeit wünschen? Ree&rsquos einfaches und köstliches Salisbury-Steak ist in nur 35 Minuten auf dem Tisch.


Norwegian Sour Cream Porridge (Rømmegrøt)

Porridge is one of the oldest hot dishes in Scandinavia and has been eaten by Norwegian households for thousands of years. It is rumoured that even the Vikings used to eat porridge during Midsummmer. Whether it&rsquos the sour cream, rice or oat variety, porridge is now a staple in most Norwegian diets. I first discovered rømmegrøt on my most recent trip to Norway. My dad ,who is Norwegian, was intent I would love it and love it I did! It is the perfect comfort food for a cold winter&rsquos day and topped copiously with cinnamon sugar it&rsquos a real treat.

Rømmegrøt is a traditional Norwegian delicacy typically served at special occasions accompanied by cured meats. Porridge has a strong history in Norway and when eaten around Christmas and the surrounding days it is called &ldquojulegrøt&rdquo (Christmas porridge). In some households, it is even a tradition to leave a bowl of the porridge for santa and the hungry elves on Christmas Eve.

Rømmegrøt is deliciously buttery and creamy with a slight tang from the sour cream. It is very filling though so a small bowl should be enough &ndash especially if you are using it as a side dish like most Norwegians.


Schau das Video: Top 25 Worlds Richest Countries 2015 by GDP nominal


Bemerkungen:

  1. Sen

    Ich stimme zu, das ist eine wunderbare Sache.

  2. Herve

    Ich entschuldige mich, aber meiner Meinung nach irren Sie sich. Lassen Sie uns darüber diskutieren. Schreib mir per PN, wir kommunizieren.

  3. Amado

    Es stellte sich heraus, dass es nur über den Internet Explorer eintritt =)

  4. Goltimi

    Ich rate dir.



Eine Nachricht schreiben